Kinderzahnheilkunde – Zahngesundheit von klein auf

Positive erste Zahnarzterfahrungen

Selbstverständlich sind in unserer Praxis auch die Kleinsten immer willkommen. Unser Team besteht unter anderem aus erfahrenen Müttern, die sich gut in Ihr Kind hineinversetzen können. Die ersten Zahnarzterfahrungen sind prägend und entscheidend, wie im weiteren Leben mit dem Thema Zahnarztbesuch umgegangen wird. Für uns hat es absolute Priorität, dass Ihr Kind mit einem guten Gefühl wieder nach Hause gehen kann – und mit diesem Gefühl auch wieder in die Praxis kommt. Durch kindgerechte Zuwendung muss das Wort „Zahnarztbesuch“ nicht mit „Angst“ verbunden sein. Schmerzfreie Behandlungen sind dafür Voraussetzungen. Ebenso wie der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses.

Enge Zusammenarbeit von Praxis-Team, Eltern und Kind

Am Besten ist es, zahnärztliche Eingriffe durch gute häusliche Mundhygiene und Beachten der Grundregeln einer gesunden Ernährung zu vermeiden. Die Kinder sollten jährlich zur Zahnarztkontrolle kommen und im besten Fall die Praxis ohne Behandlung verlassen können. Mit einer pädagogischen Heranführung an die eigenverantwortliche Zahnpflege und einem spannenden Nahebringen der Zahnputztechniken bauen wir positive Beziehungen auf. Sie als Eltern sind dabei unsere Partner. Denn gesunde Kinderzähne sind die Basis auch für spätere Zahngesundheit.

Zahnunfall – was tun?

Bei einem Zahnunfall ist es wichtig, ruhig zu bleiben und direkt einen Zahnarzt oder eine Zahnklinik aufzusuchen, auch wenn eventuell nur ein Milchzahn betroffen ist oder es nach einem geringen Schaden aussieht. Denn unter den Milchzähnen entwickeln sich die bleibenden Zähne. Diese können durch einen Schlag auf den Milchzahn in ihrer Entwicklung gestört werden, wodurch es zum Beispiel zu Schmelzdefekten kommt.

Um diese später auf Versicherungskosten zu behandeln, muss der entsprechende Unfall zuvor dokumentiert und gemeldet worden sein. Auch der Milchzahn selber kann durch einen Sturz so in Mitleidenschaft gezogen worden sein, dass das Nervgewebe abstirbt und sich der Zahn verfärbt. Dies kann durch Komposit deutlich verschönert werden, falls Ihr Kind sich daran stört. Sollte sich das Nervgewebe auch entzünden, kann eine Wurzelbehandlung nötig sein, um den Zahn als Platzhalter für die bleibenden Zähne noch möglichst lange zu erhalten.